artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Überversichert?!

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Überversichert?!

Artikeldatum: 2006-12-24 | Autor: markus Lenk | Aufrufe: 11296 | Kategorie: Finanzen und Versicherungen

 

Überversichert?!

Viele Deutsche sind überversichert. Das heißt vor allem, das Risiken unbewusst doppelt versichert sind oder Versicherungen abgeschlossen wurden, die für die tatsächliche Risikosituation des Versicherten nicht (mehr) angemessen oder sogar unnötig sind. Versicherungen werden häufig abgeschlossen und dann einfach liegengelassen. Dabei sollten sie regelmäßig überprüft werden.

Wie aber kann man seine eigenen Versicherungen nun überprüfen? Zwei Bereiche könnten überlegenswert sein. Zum Einen: Ist die einzelne Versicherung nötig und angemessen? Hat sich zum Beispiel in meiner Lebenssituation etwas geändert, das einige Risiken wegfallen oder andere Risiken hinzukommen lässt? Der zweite Bereich sind die Tarife und Leistungen der einzelnen Verträge – kann man die gleichen oder vergleichbare Leistungen zu günstigeren Bedingungen haben? Auf dem Weg durch den Paragraphendschungel und seitenlange AGB braucht fast jeder Unterstützung: Qualifizierte Beratung beim Versicherungsvergleich.

Deutlich sollte sein, das gerade für die zweite Frage – die Frage nach dem Tarifvergleich – Agenten von nur einer Gesellschaft ungeeignet sind. Diese werden nur Produkte der eigenen Versicherungsgesellschaft anbieten können. Aber auch Mehrfach-Vertreter können nicht immer unabhängig und auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten beraten: Sie leben häufig von Abschlussprovisionen und haben Vorgaben oder Wettbewerbe für Abschlusszahlen von Ihren Direktionen – zum Wohle des Unternehmens und nicht unbedingt zum Wohle des Kunden.

Sinnvoll ist die eigene Recherche für Preise und Leistungen von verschiedenen Versicherungen schon vor einem Beratungsgespräch mit einem Versicherungsvertreter – zum Beispiel im Internet. Oder lassen sie sich doch einfach verschiedene Angebote unterschiedlicher Gesellschaften geben. Man sollte sich beraten lassen – aber nicht unvorbereitet in die Beratungen gehen. Auch wenn Vertreter das gerne wollen: Man muss eine Versicherung nicht sofort beim ersten Gespräch neu abschließen oder verlängern.

Starten kann man die eigene Versicherungsanalyse damit, das man sich erst einmal einen Überblick verschafft, welche Versicherungen sie überhaupt haben. Hierbei auch einmal darauf achten, was bei einer Police denn alles abgedeckt wird: Bei Autoversicherungen zum Beispiel kann eine Police die Autohaftpflichtversicherung, eine Kaskoversicherung, einen Schutzbrief und eine Insassenunfallversicherung beinhalten – brauchen sie wirklich alle? Allein durch den Ausschluss einzelner Elemente kann man leicht viel Geld im Versicherungsbudget einsparen – ohne wirklich höheren Risiken ausgesetzt zu sein. Das gesparte Geld kann man dann besser in eine private Altersvorsorge anlegen … das freut dann auch wieder den Versicherungsvertreter, bei dem Sie vorher Verträge gekündigt oder verändert haben.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Warum eine Reisekrankenversicherung wichtig ist.
Warum eine Reisekrankenversicherung wichtig ist. Beim Buchen einer Reise werden sie sicher vom...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF