artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Die richtige Digitalkamera

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Die richtige Digitalkamera

Artikeldatum: 2006-12-25 | Autor: Florian Mayer | Aufrufe: 4941 | Kategorie: alles Mögliche

 

Die richtige Digitalkamera

Wer sich heute eine neue Kamera kaufen will, wählt in der Regel eine Digitalkamera. Analoge Kameramodelle werden mittlerweile von Jahr zu Jahr weniger verkauft. Doch mit wachsender Beliebtheit wächst auch das Angebot an verschiedenen Kameramodellen, die in Ausstattung, Qualität und Preis teilweise beträchtliche Unterschiede aufweisen. Wer vor der Anschaffung einer neuen Digitalkamera steht, hat also die ins Auge gefassten Modelle also in mancherlei Hinsicht zu vergleichen, es sei den man gehört zu denjenigen Personen, für die Preis und Farbe die einzig relevanten Kriterien darstellen.
Die Bildauflösung ist die Kennzahl, mit der am meisten geworben wird, und die auch von den meisten Käufern für sehr wichtig erachtet wird. Jedoch ist diese Einschätzung zwar im Großen und Ganzen richtig, allerdings nur unter Vorbehalt. Erstens ist eine Kamera höchstens so gut, wie der verwendete Speicherchip, der die Lichtsignale in elektronische Bildinformationen umwandelt. Zweitens liefern Auflösungen von 5 Megapixeln schon durchaus ansprechende Ergebnisse.
Häufig zu wenig beachtet wird die Zeit, die vom Anschalten der Kamera bis zur Betriebsbereitschaft vergeht. Hier gibt es durchaus beachtliche Unterschiede. Ebenso wichtig ist die Auslöseverzögerung, also die Zeit, die vom Drücken des Auslösers bis zur Aufnahme vergeht.
Eher für ambitionierte Benutzer wichtig sind die manuellen Einstellmöglichkeiten. Wer nur gelegentlich den einen oder anderen Schnappschuss aufnehmen möchte, ist meistens besser mit einer Kamera beraten, die über vernünftige Grundeinstellungen verfügt. Fortgeschrittene Fotofreunde freuen sich jedoch durchaus über Details wie eine einstellbare Blende, variablen ISO Wert, oder anpassbare Belichtungszeiten. Diese Optionen würden wohl die meisten Gelegenheitsfotografen überfordern, wer sich aber schon länger mit seiner Digitalkamera beschäftigt hat, kann so nicht nur auf die gegebene Lichtsituation eingehen, sondern auch künstlerische Bildeffekte realisieren.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Aktienfonds
Aktienfonds Es gibt verschiedenste Möglichkeiten von den Entwicklungen an der Börse zu...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF