artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Espresso

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Espresso

Artikeldatum: 2006-12-26 | Autor: A. Rabuser | Aufrufe: 5815 | Kategorie: essen und trinken

 

Espresso

Eine sehr beliebte Kaffee-Zubereitung ist Espresso. Bei Espresso word Wasser mit einem hohem Druck durch sehr fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst. Man erhält einen einen in der Regel recht starken Kaffee und meist die sogenannte Crema darauf. Crema nennt man die dichte, braune (haselnussbraune) Schicht von Schaum. Diese beeinflusst nicht zuletzt den Geschmack und das Aroma, weshalb manch einer Espresso Getränke anderen vorzieht. Wegen der starken Röstung und eine Portionsgröße von ungefähr 25ml ist der Koffeingehalt einer Tasse Espresso jedoch geringer als der einer Tasse Filterkaffee, die meist um die 125ml beträgt. Espresso wird in der Regel in kleinen, dickwandigen und vorgewärmten Tassen mit ca. 40ml Fassungsvermögen serviert. Man trinkt Espresso gesüßt oder ungesüßt, je nach Bedarf. Nicht selten wird er mit einem Glas Wasser aufgetischt. Espresso ist heute die häufigste Zubereitungsart für Kaffee in Südeuropa, insbesondere in Italien und Spanien. In diesen Ländern erhält man (für Touristen meist überraschend) einen Espresso, wenn man Kaffee bestellt. Ursprünglich kommt der Espresso aus Italien, wo die beschriebene Art der Kaffee-Zubereitung ca 1930 entstand. Das eingedeutschte Wort Espresso leitet sich von der ausführlichen italienischen Bezeichnung caffè espresso ab. Diese kommt von italienisch espressivo, mit dem ein explizit beziehungsweise ein eigens/ausdrücklich für den Gast zubereitetes Gericht bezeichnet wurde. D.h. ein Ausdruck aus den Anfängen, als es Espresso nur in Bars gab. Die wahrscheinlich unzutreffenden Erklärungen, dass der Name etwas mit "eschnell" (express) oder dem hohen Wasserdruck (lat. exprimere = ausdrücken PPP expressum) zu tun hat, sind weit verbreitet. Eigentlich falsch ist auch die Bezeichnung Expresso, die eventuell aus dem Französischen in den deutschen Sprachgebrauch gelangt ist und insbesondere in der Umgangssprache gerne an Stelle von "Espresso" zu hören ist.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Das Problem der Rentensicherung in der Zukunft
Für die Altersvorsorge und Rente etwas Geld an die Seite zu legen oder in etwas zu investieren...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF