artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Dachsanierung und Flachdachsanierung mit PUR-Spritzschaum

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Dachsanierung und Flachdachsanierung mit PUR-Spritzschaum

Artikeldatum: 2007-01-15 | Autor: Patrick Beck | Aufrufe: 5358 | Kategorie: Haus und Hof

 

Dachsanierung und Flachdachsanierung mit PUR-Spritzschaum

Sind Flachdächer auch - besonders im industriellen Bereich, immer häufiger aber auch beim Privathaus - oftmals beliebt, so ist gerade diese Dachform den Umwelteinflüssen stärker ausgesetzt als Steildächer. Die Ablaufmöglichkeiten für Feuchtigkeit jeglicher Art sind beispielsweise denkbar ungünstig. Auch die aufheizende, direkte Sonneneinstrahlung macht irgendwann eine Flachdachsanierung vonnöten, will man schlimmere Schäden am Gebäude vermeiden.

Haltbarkeit durch Beschichtung
Bei der Flachdachsanierung hat sich besonders Beschichtungen aus Polyurethan oder Polyurea bewährt, welche mithilfe von Schaumanlagen wie denen vom Typ REACTOR auf das Dach gespritzt werden. In mehreren Schichten gleichmäßig und grobstrukturiert aufgetragen, werden die Stoffe sehr schnell fest und dichten perfekt ab, ohne den notwendigen Feuchtigkeitsaustausch im Inneren des Gebäudes zu verhindern. Zugleich hat das Beschichtungsmaterial die Fähigkeit, auch in kleine Fugen und Ritzen einzudringen. Sogar besonders schwer zugängliche Stellen, beispielsweise an Kaminen und Lichtkuppeln, können optimal abgedichtet werden.

Polyurethan und Polyurea
Polyurethan wird oft auch bei der Produktion von Skiern, Schuhsohlen oder Fußbällen verwendet. Für Fußböden und bei der Dachsanierung kommt es besonders wegen seiner versiegelnden und wärmedämmenden Eigenschaften zum Einsatz. Selbst hohe Temperaturschwankungen können diesem "intelligenten" Kunststoff nichts anhaben, der Wasserdampf aus dem Inneren eines Gebäudes austreten lässt, jedoch Feuchtigkeit am Eindringen hindert. Eine vollkommende Dichtung und Langlebigkeit des Daches wird somit gewährleistet; mit Polyurethan sparen Sie nicht nur Heizkosten, Sie schaffen auch die Vorraussetzungen für ein gesundes Raumklima. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass Polyurethan von UV-Licht angegriffen werden kann. Deshalb muss auf die Polyurethan-Schicht immer noch eine zweite, oberste Schutzschicht aus einem Elastomer aufgebracht werden. Zugunsten des Beschichtungsmaterials "Polyurea" fällt die Entscheidung, wenn Dämmung keine Rolle spielt, aber auf nicht perfektem Untergrund beschichtet werden muss. Auch bei größeren Rissen im Dach oder bei nassem Untergrund: Selbst Blechdächer oder Folien- und Bitumendächer können mit Polyurea beschichtet und dauerhaft abgedichtet werden.

Ausführung von Sanierungsarbeiten
Nicht nur deren Know-how, auch das Vorhandensein nötiger Maschinen sollte den Ausschlag dafür geben, sich bei der Ausführung der anstehenden Sanierungsarbeiten für Fachleute zu entscheiden, die Referenzen für die Qualität ihrer Arbeit vorweisen können. Sorgfältige Arbeitsweise und gleichmäßiges sowie sauberes Auftragen der notwendigen Schichten gewährleisten die erfolgreiche Sanierung und schützen das Flachdach und das darunter liegende Haus für viele Jahre. Die Investitionen in eine Flachdachsanierung lohnen sich daher auf jeden Fall. Sie werden schnell kompensiert, etwa durch eingesparte Energiekosten.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810




Was macht ein Foto schön? Diese Frage stellen sich wohl viele, welche sich mit der Kamera auf...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF