artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Einbruchschutz mehr Nutzen als gedacht...

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Einbruchschutz mehr Nutzen als gedacht...

Artikeldatum: 2007-03-02 | Autor: Julia Meyer | Aufrufe: 16180 | Kategorie: Haus und Hof

 

Einbruchschutz mehr Nutzen als gedacht...

Alle 120 Sekunden wird in Deutschland eingebrochen. Damit ist die Einbruch- und Einbruchdiebstahl-Kriminalität in Deutschland erschreckend hoch.
Die Sicherheit stellt ein existenzielles Grundbedürfnis der Menschen da. Dennoch werden nicht alle Möglichkeiten des Schutzes genutzt.
Die Statistik zeigt, dass Einbrecher sich sehr häufig unerlaubt Zutritt über die jeweiligen Fenster verschafft. Fenster aufhebeln durch Einbrecher? Endlich gibt es mehr Sicherheit.
Die Verschlusstechnik an Fenstern wird immer weiter optimiert.
Über 33% der Einbruchsversuche scheitern an vorhandener Sicherheitstechnik. Türen und Fenster werden bei Einbrüchen häufig mit Werkzeugen aufgebrochen bzw. aufgehebelt – eine bei schwachen Schließblechen und kleinen Rollzapfen gängige Täterarbeitsweise.
Die Verschlusstechnik an Fenstern wird deshalb immer weiter optimiert.
Hierzu werden zum Beispiel spezielle „Krallen“ als Verschluss-System in Griffhöhe eingesetzt die das Aufhebeln von Fenstern durch Unbefugte ein für alle Mal verhindern. Das gegenläufige Verkrallen von Pilzzapfen und Schwenkriegel im Beschlag bringt hier die Sicherheit. Gegen Einbruch durch das Zerstören der Fensterscheiben schützt diese Kralle leider nicht. Aufgrund der lärmintensiven Aufbruchsweise werden Fenster wohl aber in den meisten Einbruchsfällen aufgehebelt oder aufgebohrt.
Um die Einbruchssicherheit zu erhöhen muss man weitere Sicherheitslücken am Gebäude aufdecken und beheben. Dazu gehören eben nicht nur die Fenster sondern auch die Eingangstüren zum Wohnbereich wie Haustür und Verbindungstüren zwischen Keller und Haus und zum Beispiel Garage und Haus. Auch hier gibt es verschiedenste Sicherheitsverriegelungen. Am Besten wendet man sich für eine ausführliche kompetente Beratung an eine Sicherheitsfirma die einen kostenlosen Sicherheitscheck am jeweiligen Objekt und die benötigten Maßnahmen durchführt und installiert. Sich im eigenen Zuhause wieder sicher fühlen ist das Ziel und das Grundbedürfnis aller Menschen.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Hamburger Energiepass – BAFA-Vor-Ort-Beratung
[BS] Energieberatung wird nach den Richtlinien des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF