artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Berufsunfähigkeit und Vorsorge

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Berufsunfähigkeit und Vorsorge

Artikeldatum: 2007-04-12 | Autor: Quant Consulting --- | Aufrufe: 9366 | Kategorie: sonstiges

 

Berufsunfähigkeit und Vorsorge

Die Unfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf auszuüben, wird als Berufsunfähigkeit definiert, d.h., dass der Betroffene ledeglich seinen erlerten Beruf nicht mehr ausüben kann, ist aber in der Lage in Rahmen seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten einem Arbeitverhältnis nachzugehen.

Häufige Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen, Krankheiten des Herz- und Kreislaufsystems sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates. Unfälle
verursachen eher selten den Eintritt einer Berufsunfähigkeit.

Sinkt die Erwebsfähigkeit einer Person in Vergleich zu einer anderen Person mit einer ählichen Ausbildung und Kenntnissen auf weniger als 6 Stunden täglich, so liegt Berufsunfähigkeit in Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung vor.

Die Leistungen der gesetzlichen Berufsunfähigkeitsversicherung haben sich nach den Rentenreformen 2000 haben sich gravierend geändert. Die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente gibt es seit 01.01.2001 nicht mehr. Sie wurde durch eine sogenannte Erwerbsminderungsrente ersetzt., die nur noch 55% des letzten Nettoeinkommens beträgt. Einen Einspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhält man, wenn man vor Eintritt der Berufsunfähigkeit die letzten fünf Jahre einem Arbeitsverhältnis nachgegangen sind und Pflichtbeiträge eingezahlt haben.

Die die große Lücke zwischen letztem Nettoeinkommen und der Erwerbsminderungsrente kann man mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung schließen. Sie gewährt einen Versicherungsschutz für den Fall, dass der Versicherungsnehmer während der Vertragslaufzeit berufsunfähig wird. Die Leistungen einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung bestehen einmal in der Beitragsbefreiung nach Eintritt der Berufsunfähigkeit und in der Zahlung einer Rente in vereinbarter Höhe und greift in der Regel schon bei 50% der Berufsunfähigkeit ein.

Leider wird eine private Berufsunfähigkeitsversicherung von vielen bezüglich ihrer Wichtigkeit unterschätzt obwohl atatistisch gesehen jeder Vierte von der Berufsunfähigkeit
betroffen ist. Man sollte möglichst früh eine private Verufsunfähigkeitsversicherugn abschließen, denn die Beiträge einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung von dem Gesundheitszustand, Alter und der Vertragslaufzeit abhängen.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Reiseziel Spanien
Reiseberichte über Spanien hat man wohl schon viele gehört oder gelesen, kein Wunder, den das...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF