artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Aktienclub und Investmentclub

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Aktienclub und Investmentclub

Artikeldatum: 2007-04-22 | Autor: Thomas A.Mücke | Aufrufe: 5466 | Kategorie: Wirtschaft

 

Aktienclub und Investmentclub

Als Aktienclub oder auch Investmentclub wird ein Zusammenschluss von Privatpersonen bezeichnet, die gemeinsam Geld in Aktien anlegen möchten. Das Vermögen des Aktienclubs wird dabei in dem gemeinsamen Aktiendepot des Clubs verwaltet. Jedes Mitglied hält, je nachdem wie viel Geld es investiert hat, Anteile an diesem Depot.

Aktienclubgibt es in ganz unterschiedlichen Größen und mit dementsprechend verschiedenen Zielen und Organisationsformen. So gibt es in Deutschland zahlreiche kleine Investmentclubs, die oft regional gebunden sind und nur vergleichsweise wenige Mitglieder haben. Diese Clubs entstehen oft über Mund- zu- Mund- Propaganda und die Mitglieder kennen sich untereinander. Hier spielt neben der Geldanlage auch der gesellschaftliche Aspekt des Aktienclubs eine Rolle: die Treffen des Aktienclubs dienen dem persönlichen Beisammensein und der Kontaktpflege unter den Mitgliedern, die Geldanlage ist so etwas wie das gemeinsame Hobby der Mitglieder. Neben diesen privaten Investmentclubs gibt es aber auch wesentlich größere, deutschlandweit aktive Aktienclub mit vielen Mitgliedern.

Sie haben meist einen eigenen Vorstand oder Anlageausschuss der sich professionell um die Verwaltung des Depots kümmert, auch sonst sind die Strukturen dieser Aktienclubs professionell und stark formalisiert. Hier steht wirklich die Geldanlage im Vordergrund der Aktivitäten. Wie viele von den kleinen, regionalen Investmentclubs es in Deutschland gibt kann man nur schätzen, da es keine Stelle gibt die diese registriert oder zählt. Nur wenige der Clubs verfügen über eine eigene Internetpräsenz, da sie meist auf eher informeller Ebene agieren. Man schätzt aber dass ihre Zahl bei 100 oder mehr solcher Investmentclubs liegt.

Als Aktienclub oder auch Investmentclub wird ein Zusammenschluss von Privatpersonen bezeichnet, die gemeinsam Geld in Aktien anlegen möchten. Das Vermögen des Aktienclubs wird dabei in dem gemeinsamen Aktiendepot des Clubs verwaltet. Jedes Mitglied hält, je nachdem wie viel Geld es investiert hat, Anteile an diesem Depot.

Aktienclubs gibt es in ganz unterschiedlichen Größen und mit dementsprechend verschiedenen Zielen und Organisationsformen. So gibt es in Deutschland zahlreiche kleine Investmentclubs, die oft regional gebunden sind und nur vergleichsweise wenige Mitglieder haben. Diese Clubs entstehen oft über Mund- zu- Mund- Propaganda und die Mitglieder kennen sich untereinander. Hier spielt neben der Geldanlage auch der gesellschaftliche Aspekt des Aktienclubs eine Rolle: die Treffen des Aktienclubs dienen dem persönlichen Beisammensein und der Kontaktpflege unter den Mitgliedern, die Geldanlage ist so etwas wie das gemeinsame Hobby der Mitglieder. Neben diesen privaten Investmentclubs gibt es aber auch wesentlich größere, deutschlandweit aktive Aktienclub mit vielen Mitgliedern.

Sie haben meist einen eigenen Vorstand oder Anlageausschuss der sich professionell um die Verwaltung des Depots kümmert, auch sonst sind die Strukturen dieser Aktienclubs professionell und stark formalisiert. Hier steht wirklich die Geldanlage im Vordergrund der Aktivitäten. Wie viele von den kleinen, regionalen Investmentclubs es in Deutschland gibt kann man nur schätzen, da es keine Stelle gibt die diese registriert oder zählt. Nur wenige der Clubs verfügen über eine eigene Internetpräsenz, da sie meist auf eher informeller Ebene agieren. Man schätzt aber dass ihre Zahl bei 100 oder mehr solcher Investmentclubs liegt.

Die Vorteile eines solchen Aktienclubs für die Mitglieder sind, dass man über das gemeinsame Depot eines Aktienclubs auch mit relativ niedrigen Beträgen an der Börse investieren kann, und so das eigene Risiko gering halten kann. Durch die Zusammenarbeit in einem Aktienclub ist es den Mitgliedern auch möglich aus den Erfahrungen der anderen mit Geldanlagen und Aktien zu lernen und ihr Wissen auszutauschen.

 

Artikel 3 Mal geändert, letze Änderung: 2007-05-12

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Feedback zur Nintendo Wii
Mittlerweile gibt es wirklich schon sehr viele Artikel rund um die Nintendo Wii. Allerdings kommen...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF