artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Feuerwerk an Silvester

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Feuerwerk an Silvester

Artikeldatum: 2007-07-10 | Autor: Marc Stricker | Aufrufe: 6473 | Kategorie: Haus und Hof

 

Feuerwerk an Silvester

Feuerwerk an Silvester ist, wie jedes Kind weiß, allseits sehr beliebt, das beliebte Fest findet nur wenige Tage nach Weihnachten statt. Während das Feuerwerk früher, ähnlich wie an Fasnacht, dazu diente die bösen Geister zu vertreiben, so gilt es heute als eine Art Freudenwerk, für das nächste Jahr. Man knallt also weil man sich auf das nächste Jahr freut. Neben dem Feuerwerk selbst ist auch das Sekt trinken, sowie das Blei gießen bei Silvester Partys im kleinen, privaten Rahmen sehr verbreitet. Das Fernsehen ist ebenfalls perfekt eingespielt auf den Jahreswechsel und zeigt jedes Jahr das Gleiche. Neben Sketch beziehungsweise Live Shows die im Fernsehen gezeigt werden, läuft Jahr für Jahr das berühmte „Dinner for one“ im deutschen Fernsehen, gefolgt von der Neujahrsansprache die der amtierende Bundeskanzler sozusagen vor dem gemeinen Fernseh Volk hält. Unsere Nachbarn haben was das Fernsehprogramm betrifft ähnlich langweilige festgefahrene Programme, in Österreich wird beispielsweise zunächst die „Pummerin“ live gezeigt. Dies ist die große Glocke des Stephans Dom in Wien die dann Punkt Mitternacht läutet. Am Neujahresmittag wird dann ein Konzert der Wiener Philharmoniker live in die ganze Welt übertragen, und am Abend dann hält der Bundespräsident seine jährliche Neujahresansprache. Was das Feuerwerk anbelangt, so verhalten sich unsere Nachbarn ähnlich wie wir Deutsche. Es werden Jahr für Jahr von privater Hand Millionen von Euros für das kurze, bunte Spektakel am Himmel ausgegeben, anstatt für irgendetwas sinnvolles. Dazu kommt noch der Umstand dass das Spektakel nicht nur teuer sondern auch unnötig, und gefährlich ist. Jahr für Jahr gibt es neue Schreckensmeldungen, von Leuten die sich ihre Hand weg gesprengt haben oder ein anderes Körperteil, man muss aber dazu sagen das solche Unfälle zumeist auf den übermäßigen Alkoholgenuss zurückzuführen sind und deswegen durchaus vermeidbar wären.

Marc Stricker | mail@zyndrom.de

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Reisen auf die Balearen - Balearischen Inseln
Die Balearen sind eine autonome Inselgruppe im westlichen Mittelmeer. Dazu zählt auch Mallorca,...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF