artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Virenschutz

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Virenschutz

Artikeldatum: 2006-09-29 | Autor: Daniel Franke | Aufrufe: 6024 | Kategorie: EDV & Webdesign

 

Virenschutz

Das ein Antivirenprogramm auf jedem Rechner installiert sein sollte, müsste inzwischen auch dem letzten User klar sein. Was viele aber nicht wissen: ein Virenschutzprogramm alleine stellt keine Absicherung ihres Rechners dar. Es schützt zwar vor Viren und fast immer auch vor Schadcode, der sich in Mailanhängen versteckt aber für Spyware, Trojaner und Hackerangriffe von außen ist ein nur mit einem Virenschutzprogramm versehener Rechner ein leichtes Angriffsziel.
Dabei ist zu beachten, dass dem Besitzer eines Rechners eine gewisse Sorgfaltspflicht zur Sicherung seines Computers obliegt. Wird ein unzureichend gesicherter Rechner per Schadcode zum Beispiel zum versenden von Spam-Mails missbraucht, dann kann der Besitzer des Rechners nach neuester Rechtsprechung unter Umständen von Geschädigten mit Schadensersatzforderungen konfrontiert werden.
Aber nicht nur deshalb, sondern schon aus Gründen des Schutzes der eigenen Daten sollte auf jedem Rechner nicht nur ein Virenscanner, sondern auch eine Personal Firewall sowie ein Anti-Spyware Tool installiert sein.
Der Virenscanner hält Viren in Dateien und Mail-Anhängen vom Rechner fern, die Personal Firewall schützt vor Hackerangriffen aus dem Internet sowie das Ausspionieren von Daten mittels Trojanern und das Anti-Spyware Tool verhindert, dass Würmer und schädliche Cookies sensible Daten vom Rechner an Dritte versenden können.
Nur wenn alle diese Programme auf einem Rechner installiert sind, kann er als halbwegs sicher betrachtet werden immer vorausgesetzt, die Virensignaturen und Programme werden regelmäßig geupdatet und auf den neuesten Stand gebracht.
Ein Virenschutzprogramm ist nämlich völlig nutzlos, wenn seine Signaturdateien – die ihm das Finden bekannter Viren ermöglichen und die von den Herstellern mittlerweile fast schon stündlich geupdatet werden – veraltet sind und er daher neue Viren und anderen Schadcode gar nicht erkennen kann.
Nur die saubere Konfiguration und das regelmäßige Updaten halten den Schutz auf dem neuesten Stand und sorgen dafür, dass die Benutzer des Rechners ungestört surfen oder auch zum Beispiel bedenkenlos ihren Onlinebanking betreiben können.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Snowboard Halfpipes
Halfpipes sind bei den [a3]Freestyle-Sportarten[/a3] nicht mehr wegzudenken. Sie ermöglichen...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF