artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Mimikfalten, des einen Freud des andren Leid

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Mimikfalten, des einen Freud des andren Leid

Artikeldatum: 2008-01-11 | Autor: alexander schmidt | Aufrufe: 7018 | Kategorie: Gesundheit

 

Mimikfalten, des einen Freud des andren Leid

Während einige Menschen ihre Mimikfalten nicht im Geringsten stören und diese sie sogar als etwas, was für sie charakteristisch ist betrachten haben andere Menschen ernste Probleme sich mit diesen Furchen abzufinden, die sie als einen schlimmen Schönheitsfehler sehen. Von allen Faltentypen sind Mimikfalten wahrscheinlich die schlimmsten, denn sie sind stärker ausgeprägt, je nach dem wie sich die Mimik eines Menschen auf seine Haut auswirkt, während solche Falten, die durch zu wenig Flüssigkeit im Gewebe entstehen meist sehr fein und kaum zu sehen sind. Verschiedene Möglichkeiten der Faltenbehandlung können Menschen mit Mimikfalten helfen, diese schnell und vor allem dauerhaft zu bekämpfen. Das altbekannte Lifting ist dabei weniger zu empfehlen, da es eine Operation erfordert und durchaus auch Narben entstehen, während bei einer einfachen Faltenunterspritzung einfach mit einer Kanüle gearbeitet werden kann, was so gut wie keine Narben hervorruft. Bei der Unterspritzung von Mimikfalten wird ein Stoff unter die Falten gebracht, der diese von innen heraus auffüllt um so ein Hautbild zu erreichen, das eben und frei von Furchen ist. Verschiedene natürliche Materialien stehen dabei zur Auswahl, von denen jedes seine Vor- und Nachteile hat. Am meisten zu empfehlen ist sicherlich eine Faltenbehandlung mit sogenanntem Eigenfett, welches mittels einer feinen Kanüle aus einer anderen Körperstelle entnommen und entsprechend aufbereitet wird, ehe es wieder in den Körper zurückgeführt wird, um dort seinen Dienst zu tun. Diese Methode bietet sich vor allem deshalb an, weil sie auf längere Zeit anhält und es möglich ist, dass sich das Eigenfett dauerhaft unter den Falten anlagert, während Stoffe wie Kollagen Schritt für Schritt wieder resorbiert werden.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Vergleich zwischen PSP und NDS
Die beiden Rivalen der Nintendo DS und die Playstation Portable wurden vor gut einem Jahr in Europa...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF