artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Tätowierungen – keine Modelaune

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Tätowierungen – keine Modelaune

Artikeldatum: 2008-02-10 | Autor: | Aufrufe: 10452 | Kategorie: lifestyle

 

Tätowierungen – keine Modelaune

Wer sich eine Tätowierung stechen lassen will, ob nun in einem Tätowierstudio in Baden Württemberg oder anderswo, muss sich diesen Schritt genauestens überlegen. Das Tattoo sollte ein Leben lang Freude machen, und deshalb nicht aus einer Modelaune heraus ausgesucht werden. Deshalb ist es auch sinnvoll, Tattoos erst ab 18. Jahren zu genehmigen. Teenager neigen nun einmal zu raschen Stil- und Geschmacksänderungen, was mit 16. noch sehr wünschenswert schien, kann mit 25 ein Ärgernis sein. Was den Preis einer Tätowierung angeht, so ist es natürlich so, dass für eine Arbeit von guter Qualität auch ein entsprechender Preis verlangt wird. Leider ist der Umkehrschluss, dass eine sehr teure Arbeit auch die Beste ist nicht unbedingt immer zulässig. Vor dem Tätowieren empfiehlt es sich, das Tätowierstudio in Baden Württemberg oder anderswo genau zu prüfen, die Tätowierer kennen zu lernen, und sich nach den Hygienestandards zu erkundigen. Auch Tätowiermaganzine stellen regelmäßig Studios in allen Bundesländern vor.
Bedenken sollte man, dass sich eine Tätowierung keineswegs einfach wieder entfernen lässt, auch ein so genanntes Bio Tattoo nicht, dass angeblich nach einiger Zeit verblasst. Dies ist nicht so! Laser Entfernung eines Tattoos ist schmerzhaft, teuer, kann zu Narbenbildungen führen und bringt keinen 100%igen Erfolg.
Was die gesundheitlichen Fragen der Tätowierung angeht, so ist nie ganz ausgeschlossen, dass die eingebrachten Farben allergische Reaktionen auslösen können. Zwar wird in den Studios auf Risikoarme und gut verträgliche Farben geachtet, Allergien sind jedoch eine sehr individuelle Sache. Vereinzelt wurden allergische Reaktionen auf rote und gelbe Farbstoffe beobachtet. Infektionsrisiken gibt es in professionellen, hygienisch einwandfrei arbeitenden Studios so gut wie keine. Allerdings sollte man auch bei der Nachbehandlung einer frischen Tätowierung die Infektionsgefahr im Auge behalten. Viele Infektionen rühren aus einer falschen Nachbehandlung einer Tätowierung. Es empfiehlt sich, sich genau an die Anweisungen des Tätowierers zu halten.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



PC-SPiel Stronghold
Die vier finsteren (Computer)Gesellen, Herzog de Puce (die Ratte), Herzog Beauregard (die...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF