artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Tennisvereine

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Tennisvereine

Artikeldatum: 2008-02-10 | Autor: | Aufrufe: 5856 | Kategorie: alles Mögliche

 

Tennisvereine

Es war der erste Wimbledon Sieg von Boris Becker, der vor über 20 Jahren die Renaissance des Tennissports in Deutschland einläutete. Seither kann man einen wahren Tennisboom in Deutschland beobachten. Überall sprießen Tennisvereine aus dem Boden. Tennis ist ein Breitensport geworden, und das ist gut so. Schließlich fördert das Tennisspiel Kondition und Koordination und macht richtig Spaß. Ursprünglich stammt das Tennisspiel auf Großbritannien. Mitte des 19 Jahrhundert entstanden dort die ersten Tennisvereine. Das Spiel wurde vor allem auf dem Rasen gespielt. Wer Tennis erfunden hat ist nicht ganz klar. Sicher ist jedoch, dass das erste Turnier vom All England Croquet Club ausgerichtet wurde, und zwar im Jahre 1880. Im selben Jahr wurden die ersten offiziellen Regeln für Tennis vom All England Club herausgegeben. Diese haben sich seither nicht sehr verändert.
Tennisspieler verwenden Schläger, um einen Tennisball über ein Netz zu schlagen, um Punkte zu gewinnen. Punkte werden erzielt, wenn der Ball innerhalb der Grenze des gegenüberliegenden Tennisfeld auf den Boden trifft. Der erste Spieler, der vier Punkte Vorsprung hat, gewinnt das Spiel. Ein Spiel muss durch einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten gewonnen werden. Wenn ein Spieler mindestens sechs Spiele gewinnt, gewinnt er oder sie einen "Satz". In den meisten Turnieren gewinnt der Spieler, der zwei aus drei Sätzen gewinnt, das Tennismatch.
Um Tennis zu spielen braucht man einen Tennisschläger, Tennisbälle, sowie natürlich die passende Kleidung. Es gibt keine gesetzte Frist für ein Tennismatch, es dauert so lange, bis ein Spieler den ausreichenden Vorsprung hat. Die Spieler bestimmen, welcher von ihnen zuerst aufschlägt, indem sie beispielsweise eine Münze werfen.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Finanzielle Mittel durch einen Kredit
Verfügt man nicht über die erforderlichen finanziellen Mittel, kann ein Kredit dennoch die...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF