artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Oberflächenschutz durch nanotechnische Versiegelungen - Lotus-Effekt

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Oberflächenschutz durch nanotechnische Versiegelungen - Lotus-Effekt

Artikeldatum: 2009-03-27 | Autor: | Aufrufe: 7759 | Kategorie: sonstiges

 

Oberflächenschutz durch nanotechnische Versiegelungen - Lotus-Effekt

Die Anwendung der Nanotechnologie in den verschiedensten Bereichen wie beispielsweise der Automobilbauindustrie oder der Pharmaindustrie verleiht den Materialien ganz neue Eigenschaften. Die Vorsilbe “nano“ stammt von dem Griechischen Wort “nanos“ und bedeutet “Zwerg“. Nano ist eine Maßeinheit. Ein Nanometer (1Nm) entspricht dabei einem millionsten Millimeter. Die Nanotechnologie wird in Reinigungs- und Pflegeprodukten eingesetzt um Gegenständen einen noch höheren Schutz zu verleihen. Eine nanotechnische Oberflächenversiegelung setzt sich zu einem bestimmten Anteil aus Nano-Partikeln zusammen. Trägt man die Versiegelung auf eine Oberfläche auf, verbinden sich die Nano-Partikel fest mit der Oberfläche. Nachdem eine molekulare Verbindung zwischen Nano-Partikeln und der Oberfläche entstanden ist bildet sich eine dünne und nicht sichtbare Schutzschicht. Da die Nanobeschichtung nur einige Nanometer dünn ist, liegt sie damit unter dem Wellenbereich des Lichtes und kann deshalb nicht wahrgenommen werden. Im Zusammenhang mit der nanotechnischen Versiegelung erwähnt man den Lotus-Effekt. Dahinter steht eine Oberfläche die über einen selbstreinigende Eigenschaft verfügt. Forscher entdeckten diesen Effekt bereits in den 70er Jahren bei der Lotus-Pflanze. Die Oberfläche der Pflanze verfügt über eine sehr geringe Benetzbarkeit. Das bedeutet, dass Flüssigkeiten und Schmutzpartikel keinen Haftuntergrund finden. Sie können sich nicht festsetzen und perlen von der Oberfläche ab. Der langlebige Schutz der durch die Nanoversiegelungen auf die Oberflächen aufgetragen wird ermöglicht es, dass die Flächen länger sauber bleiben. Daraus resultierend ist dass die Häufigkeit der Oberflächenreinigung reduziert wird. Oft genügt auch der Gebrauch von Wasser und einem Microfasertuch. Bei regelmäßiger Anwendung einer Nanoversiegelung kann man so rund 80% der anderen Reinigungsmittel einsparen. Durch die Schutzschicht auf der Oberfläche ist diese deutlich resistenter gegen Kratzer und andere Witterungseinflüsse. Weitere Informationen erhalten sie bei dem Nano-Händler Oberflächentechnik Preimess

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Your photo on canvas handpainted
Luc malt dein Foto. Luc veredelt dein Foto zu einem unikaten Kunstwerk. Das funktioniert ganz...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF