artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Urlaub im eigenen Pool

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Urlaub im eigenen Pool

Artikeldatum: 2009-07-08 | Autor: | Aufrufe: 4069 | Kategorie: alles Mögliche

 

Urlaub im eigenen Pool

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Wenn man im eigenen Urlaub nicht in die Ferne reisen kann muss man sich das Urlaubsmotto eben nach Hause holen. Und wem das öffentliche Freibad und der örtliche See zu wenig Privatsphäre bietet kann sich den Badespaß nach Hause holen. Ein eigener, privater Swimmingpool im Garten birgt viele Vorteile: Ruhe, Erholung und Erfrischung die nur einen Katzensprung entfernt ist. Allerdings lädt das heimeigene Erholungsparadies auch zu wilden Poolparties und Spiel und Spaß ein. Wer neben Erholung und Spaß auch noch Wert auf Gesundheit legt, derjenige kann sich mittels neuer Schwimmbadtechnik gut absichern. Durch eine hohe und intensive Nutzung des Schwimmbades durch Personen und keine ausreichende Schwimmbadabdeckung gelangen schnell Schmutz, Viren, Algen und Bakterien in das Schwimmbecken. Durch hohe Lichteinstrahlung lassen diese den Pool schnell grünlich wirken und schlimmstenfalls auch ‚umkippen’. Um dem vorzubeugen nutzen viele Schwimmbadbesitzer chemische Substanzen wie Chlor etc. Das Zufügen von Chlor reinigt das Wasser durch chemische Prozesse. Chlor ist allerdings sehr aggressiv und führt vor allem bei Kindern, hautempfindlichen Menschen und Allergikern schnell zu Hautreizungen, roten Augen, Irritationen der Atemwege und allergischen Rötungen und Reaktionen. Neue Produkte wie der Ionisatoren ermöglicht eine neue, gesunde, qualitativ hochwertige Wasseraufbereitung. Unter Ionisatoren versteht man Geräte mit sehr geringer Leistung, welche Ionen erzeugen. Ionisatoren sind meist Geräte die zur partiellen Ionisierung von Luft führen. Wird die ionisierte Luft auf z.B. Wasseroberflächen geblasen, kann man Materialien auf- bzw. entladen. Die entstehenden freien Radikale fördern chemische Abbauprozesse die zur Vernichtung von im Wasser enthaltenen Viren, Bakterien und Schmutzpartikeln führen. Der Ionisator wird an der Filteranlage montiert und läuft vollautomatisch. Man kann sich entspannt zurücklehnen und das Gerät für sich arbeiten lassen. Das Resultat ist klares, sauberes Wasser, welches nicht zusätzlich mit Chlor versetzt werden muss. Sonst musste man täglich per Hand den Pool mit einem Kescher reinigen, Chlor dosieren und hinzufügen und hatte sehr viel zusätzliche Arbeit. Mit Hilfe eines Ionisators hat man naturreines Wasser, wenig Arbeit und kann seinen Urlaub in vollen Zügen genießen.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Suchmaschinenmarketingfehler
Das Ziel der meisten Webseitenbetreiber ist es, auf der ersten Seite der Suchergebnisse von Google...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF