artikel-schmiede.de

    

 artikel-schmiede.de Kreditkarten - sind sie sicher?

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


EDV & Webdesign
essen und trinken
Familie und Soziales
Finanzen und Versicherungen
Gesundheit
Haus und Hof
lifestyle
Natur und Umwelt
News und Medien
sonstiges
Sport und Freizeit
Urlaub und Reisen
Bunt gemischt
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung
alles Mögliche


Startseite > Artikel > Kreditkarten - sind sie sicher?

Artikeldatum: 2010-01-05 | Autor: | Aufrufe: 4821 | Kategorie: Finanzen und Versicherungen

 

Kreditkarten - sind sie sicher?

Kriminelle Kreditkartenbetrüger verursachen jährlich Betrugsschäden in Bedingt durch Betrug mit hilfe von Kreditkarten entsteht jährlich ein Schaden in Millionenhöhe. Oft bedienen sich die Betrüger dabei der Anonymität des World Wide Webs. Das ist nicht nur für die Kreditkartenorganisationen sehr ärgerlich. Besonders hart ist im besonderen der Schreck bei sehr vielen Kunden die mit einer überaus hohen Kreditkartenabrechnung überrascht werden. Der erste Schreck über den vielleicht nicht unerheblichen Eurobetrag wird gleich im Anschluss jedoch sehr schnell gelindert, sobald sich die geschädigten Kreditkartennutzer bewusst werden, dass sie im Kreditkartenmissbrauchs ausschließlich bis zu dem definierten Geldwert von bis zu fünfzig Euro haften müssen. Bankkunden die bereits einmal in so eine ausgesprochen schmerzhafte Lage gekommen sind, sind bestimmt dennoch nicht sehr von diesem Erlebnis begeistert. Der logischste Handlungstipp ist ganz klar die persöhnliche Kreditkarte an keinem Ort ,ohne eine Auge drauf zu werfen, abzulegen.Üblicherweise verfielfältigen Kreditkartenbetrüger ganz hinterlistig die Bankdaten auf ihrem Magnetstreifen und kopieren so schnell die Karte. Häufig im Visir von Betrügern sind vor allem Kartenrechnungen. Eine Kreditkartenrechnung reicht meist schon aus um auf ihre Rechnung Bestellungen zu tätigen. Deswegen sollten sie auf keinen Fall ihre Abrechnung im öffentlichen Raum wegschmeißen sondern ihre Kreditkartenrechnung in jedem Falle auf sicherem Weg zerstören. Weitere logisch erscheinende Vorkehrungen zur Sicherheit gilt es zusätzlich zu berücksichtigen. Beispielsweise dass eine Karte signiert werden sollte gleich wenn man die Kreditkarte zugestellt bekommen hat. Die zugehörige persöhnliche Kennzahl muss man am besten lernen und selbstverständlich nicht notieren und gemeinsam mit der dazugehörigen Karte mitführen. Legen Sie die persöhnliche Kreditkarte nur an einem sicheren Ort. Die Karte also niemals für andere sichtbar am Strand ablegen. Im Fall des Diebstahls der Karte müssen sie selbstverständlich ganz schnell die zugehörige Notfallnummer für Kreditkartenverlust anrufen.Außerdem wichtig ist das häufige Kontrollieren der persöhnlichen Kreditkartenrechnung auf Unstimmigkeiten.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

Hier anmelden


Johann Roiger 
Heinz Wiedow 
Elke Lohre 
Daniel Franke 
M. Lokay 

Alle Autoren

geburtstagsgeschenke für frau zum 30.
haushaltshilfe einstellen


Alle Artikel

Im Web gefunden:



Autoren: 1015
Artikel: 810



Historische Baustoffe
Was verstehen wir unter historischen Baustoffen, historischen Baumaterialien und historischen...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF